Liebe Schützenschwestern, liebe Schützenbrüder,

 

in diesem Jahr sehen wir uns mit einer Situation konfrontiert, wie wir sie alle noch nicht erlebt haben. Durch eine globale Pandemie ist das öffentliche Leben nun zum zweiten Male nahezu zum Stillstand gekommen. Weitere, harte Maßnahmen der Regierung stehen uns bevor.

Dies trifft auch unser Vereinsleben hart. Nach einer Schließung Anfang des Jahres konnten wir mit einem Minimalbetrieb unter Auflagen das Schießen wieder durchführen, nun ruht es auf unbestimmte Zeit wieder.

Was gänzlich zum Erliegen gekommen ist, ist die Gemeinschaft. Eben diese Gemeinschaft, die ich in unserem Verein so zu schätzen gelernt habe. Kameradschaft und Zusammenhalt hat unser Vereinsleben abseits von Wettkämpfen geprägt.  Alle liebgewonnenen Veranstaltungen wie das Himmelfahrtsschießen, das Vogel- und Königsschießen und das Nikolausschießen, eben alle Veranstaltungen, von denen unserer Gemeinschaft lebt mussten ausfallen. Zum jetzigen Zeitpunkt ist es unmöglich zu sagen, wann wir wieder zur Normalität zurückkehren können und wie diese „Normalität“ dann aussehen wird.

Wir vom Vorstand setzen alles daran, soweit es uns erlaubt ist das Vereinsleben wiederzubeleben uns hoffen, dass ihr alle dem Schützenverein Bückeburg die Treue haltet.

Ich möchte euch und euren Familien eine besinnliche Adventszeit, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr wünschen.  Vor allem wünsche ich euch Gesundheit und hoffe, dass wir uns alle wohlbehalten im neuen Jahr wiedersehen können.

 

Mit Schützengruß

Wolfgang Vogt